Willkommen bei der Modellfluggruppe Reichenburg

News 1/2:

6.9.2021: Bericht Coupe des Alpes im Fotoalbum

weiter

Sie sind hier:   Startseite > Fotoalbum > Jahr 2020 > 20.9.2020 Bettagsfliegen (interner Segelflugwettbewerb)

20.9.2020 Bettagsfliegen (interner Segelflugwettbewerb)

Morgens um halb zehn Uhr trafen sich die "Bettagsflieger" zum Kaffee und zum Briefing für den internen Segelflugwettbewerb 2020, der von unserem Wettbewerbsleiter Toni Kistler durchgeführt wurde.

Bereits zum zweiten mal handelt es sich dabei um ein eigentliches Triple-Thermic Treffen. Zwar sind andere Segler-Typen, sowie auch elektrifizierte Segler auch erlaubt und gern gesehen, starten jedoch sozusagen "ausser Konkurrenz".

Immerhin haben es doch zahlreiche Mitglieder unseres Vereins inzwischen geschafft, einen Tripple-Thermic fertig zu bauen und auf den Platz zu bringen und so bekam dieser Wettbewerb dank der Idee von Martin Kälin, dass alle mit dem gleichen Modell antreten sollen, neuen Auftrieb. Am Ende waren es doch 11 Piloten, die um Meter und Sekunden kämpften.

Der Platz wurde von unserem Platzwart Marcel Hüppin ganz hervorragend präpariert und so stand einem schönen Wettbewerbstag nichts mehr im Wege.

Das Wetter war für diesen Wettbewerb einfach nur genial. Der starke Ostwind am Morgen blieb aus und auch am Nachmittag wehte nur ein laues Lüftchen vom Westen her. Bedingungen, wie man sie nur ganz selten auf unserem Platz vorfindet.

Bei diesem Wettbewerb steht, obwohl auch teilweise mit Ehrgeiz um Punkte gekämpft wurde, eindeutig der Spass und die Kameradschaft im Vordergrund. Dieses Quäntchen (zu viel?) Ehrgeiz wurde vielleicht auch Hansjürg Marks Triple-Thermic zum Verhängnis, der an der Winde zum Schrecken aller die Flügel anlegte. Die Analyse ergab, dass die Flügelaufnahmen absolut unbeschädigt waren, der Kohlefaserholm aber beidseitig(!) links und rechts vom Rumpf gebrochen war. Das entfachte die Diskussion um die richtige Flügelsteckung (Stahl, Kohle, Glas) für den Triple aufs Neue.

Allgemein wurde, unterstützt von teilweiser guter Thermik, auf sehr hohem Niveau geflogen. Mit einer Landung von mehr als 5 m vom Ziel oder mehr als 20 Sekunden aus der Zeit konnte man bereits nicht mehr damit rechnen, sich auf einem der vorderen Ränge zu finden.

Dank der umfassenden Überarbeitung der Motorwinde durch Toni Kistler verrichtete auch diese den ganzen Tag ihren Dienst anstandslos. 

Am späteren Nachmittag konnte dann der Wettbewerbsleiter Toni Kistler die Rangverkündigung machen und sich gleich selbst den neuen Pokal überreichen:

Rang Name Punkte Bemerkungen/Modell
1 Toni Kistler 961.7  
2 Jürg Baumberger 958.15 AK (Espada RL) 
3 Roland Schäuble 955.65  
4 Werner Lüscher 888.1 AK (Triple Thermic/Brilliant V)
5 Beat Zimmermann 761.6  
6 Adrian Mark 757.5  
7 Sandro Veronelli 731  
8 Andrea Ruffner 606.5 AK (Triple Speed elektr.)
9 Martin Kälin 590.2  
10 Toni Spörri 536.4 AK (Elektrosegler)
11 Hansjürg Mark 338.3 Modellverlust, Nur 2 Durchgänge

AK= Ausser Konkurrenz

Bericht und Fotos: Roland Schäuble 

20200920

Bettagsfliegen 2020

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »
Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| Login